PORTERS Ski Area

Familienskigebiet mit gewaltigem Ambiente

Von Christchurch aus schraubt sich der Great Alpine Highway 73 langsam und kontinuierlich aufwärts Richtung Allison Peak, an dessen Ausläufern sich das Skigebiet Porters befindet.

Das letzte Stück führt auf einer kleinen Straße über den Porters Pass und vorbei am Lake Lyndon direkt zum Sessellift von Porters. Jawohl, richtig gelesen - Sessellift! Die Porters Ski Area ist eines der größten und kommerziellsten Skigebiete, das wir mit dem Multi Mountain Chill Pass unseres Partners Chill Studio auf unserer Reise durch die neuseeländischen Südalpen besucht haben.

Porters Commercial Ski Area
Joi und Michl genießen die Aussicht bei Porters

Porters besitzt sogar einen Vierersessel, drei Schlepplifte und einen Zauberteppich. Darüber hinaus gibt es Schneekanonen für Kunstschnee, einen Pistenbully, eine Skischule und einen gut sortierten Skiverleih, worauf die Kiwis mächtig stolz sind. Hier muss man nicht auf die anderen Skifahrer auf der Piste aufpassen, sondern auf die Keas. Die neuseeländischen Bergpapageien machen sich gerne über alles her, was nicht niet- und nagelfest ist. Überreste von zerfetzten Skistiefeln oder Kleidern sind auf dem Parkplatz von Porters keine Außergewöhnlichkeit.

Das sieben Hektar große Skigebiet ist mit seinen breiten und mäßig steilen Abfahrten eher etwas für Anfänger und Genießer. Uns haben es allerdings die gewaltigen Grate angetan, die sich um das Skigebiet herum erstrecken. Das optimale Gelände, um das Pin-System im Aufstieg zu testen. Dazu die perfekte Kulisse, um dieses Testing mit der Kamera festzuhalten. Die Aussicht über den Lake Coleridge bis hin zum Mount Olympus von dort oben ist nämlich einmalig. Nachdem die Keas endlich unsere Drohne starten ließen, waren die Shots mit dem gewaltigen Panorama und das erfolgreiche Testing im Aufstieg dokumentiert.

Commercial Ski Area Porters
Pin Up Your Ride

Unser nächstes Ziel: Mount Olympus - der "Playground of the Gods"...

Zurück

Wir verwenden Cookies Weiterlesen … Impressum