"O'zapft is" auf der ISPO 2016

Unsere PINDUNG® entfacht ISPO-Feuerwerk

„Was’n Volksfest, das wir da in den letzten vier Tagen gemeinsam abgefackelt haben!"

...So der Erfinder der PINDUNG®, Bambam, im Nachhinein über das Auftreten von B.A.M. und die Produktpräsentation seiner PINDUNG® auf der diesjährigen, internationalen Wintersportmesse ISPO in München. Wohl wahr, schließlich kam es selten vor, dass am gemeinsamen Messestand von LIEBLING und B.A.M. wenig bis nichts los war.

Produktpräsentation der PINDUNG® auf der ISPO 2016

Die Tore der ISPO waren noch nicht lange geöffnet, da bildete sich bereits eine größere Menschenansammlung am Stand 336 in Halle A5. Genau dort, wo sich die neu entwickelte PINDUNG® der Bavarian Alpine Manifest GmbH gemeinsam mit den edlen Gleithölzern und Strickjankern von LIEBLING präsentierte. Natürlich hatte man mit neugierigen Besuchen gerechnet, aber dass unser kleines Team an den folgenden Messetagen durchweg so eingespannt sein würde, das hatten wir nicht erwartet. Und das Interesse von Seiten der fachkundigen Besucher schien nicht abreisen zu wollen. Viele waren nicht nur gekommen, um den optimierten Prototypen der PINDUNG® gemeinsam mit dem neu entwickelten Hinterbackenkonzept zu begutachten, sondern auch, um die Frage zu klären, warum es die PINDUNG® by B.A.M. überhaupt braucht?

Eindrücke von der ISPO 2016

Pin up your ride!

Mit der PINDUNG® stellt B.A.M. ein neues Skibindungskonzept vor, das die bestehende Marktlücke in Bezug auf die Sicherheit und Abfahrtsperformance bei Touren- und Freeridebindungen schließen wird. Dank dem rahmenlosen, integrierten Pin-System im Vorderbacken, den zwei einstellbaren Steighilfestufen und einer zusätzlichen Harscheisenbefestigung hat man die Möglichkeit, jederzeit und überall bequem den Berg hinaufzumarschieren. Für die Abfahrt wird die PINDUNG® in eine herkömmliche Alpinbindung mit einstellbarem Z-Wert sowie einer Seitwärtsauslösung am Vorderbacken und einer Frontalauslösung am Hinterbacken umgestellt. Im Falle eines Sturzes arbeitet die PINDUNG® wie eine alpine Sicherheitsbindung und löst aus. Dennoch kann man ohne Bedenken vollen Druck ausüben, der sich dank der niedrigen Standhöhe und des natürlichen Skiflex direkt auf die Schwünge überträgt.

Das neue Bindungskonzept namens PINDUNG® kombiniert somit die Sicherheitsanforderungen und Abfahrtsperformance einer herkömmlichen Alpinbindung mit dem Aufstiegskomfort eines rahmenlosen Pin-System. „O’zapft is! Bequem den Berg hinauf und à la „Pin up your ride“ sicher und kraftvoll wieder ins Tal! Darum geht es.

Die Funktionsweise der PINDUNG®

Für die Umsetzung von Bambams Idee der PINDUNG® ist der technische Leiter von B.A.M. zuständig. In dem folgenden Video, das auf der ISPO 2016 gedreht wurde, stellt der Ingenieur das neu entwickelte Bindungskonzept vor.

Ingenieur Michael Kreuzinger erklärt die PINDUNG®

Das Hinterbackenkonzept

Auf der diesjährigen ISPO präsentierte B.A.M. der Öffentlichkeit zum ersten Mal das neu entwickelte Hinterbackenkonzept der PINDUNG®. Die technische Lösung ist so simpel wie genial. Sie erlaubt es, dass an der Hinterbackenkonstruktion für den Aufstieg oder die Abfahrt nichts verstellt werden muss. Der Skistopper wird stattdessen automatisch beim Gehen blockiert und löst im Falle einer Sturzes in der Abfahrt wiederum aus. Für den Aufstieg bieten zwei Steighilfestufen zusätzlichen Gehkomfort.

Kritische Stimmen

Unser Ziel ist es, eine qualitativ hochwertige und zuverlässige PINDUNG® für den Handel anbieten zu können. Diese Aussage traf neben Begeisterung natürlich auch auf Skepsis. Verständlich, bedenkt man, dass die Optimierung des Hinterbackens und die Zertifizierung der Bindungskonstruktion für die Serienreife noch ausstehen. Dennoch sind wir optimistisch, dass wir die bevorstehenden Herausforderungen meistern werden und die PINDUNGEN® bald im Handel anbieten können.

O'zapft is mit der PINDUNG® by B.A.M.

Zurück

Wir verwenden Cookies Weiterlesen … Impressum