PINDUNG® - progressive Freeridebindung

Oberhaching, 02. Februar 2017

Neu entwickelte Freeride- und Tourenbindung PINDUNG® von B.A.M.

B.A.M. präsentiert die Weiterentwicklung der PINDUNG® auf der internationalen Wintersportmesse ISPO 2017 in München

Auf der diesjährigen ISPO Munich 2017 zeigt die B.A.M. Bavarian Alpine Manifest GmbH die Funktionsweise ihres seriennahen Skibindungsprototypen einem breiten Fachpublikum. Die PINDUNG® ist damit die erste rahmenlose Freeridebindung, die eine Alpinbindung mit einem Pin-System für den Aufstieg kombiniert. Die Vorteile der PINDUNG® ergeben sich aus dem hohen Gehkomfort mit integriertem Pin-System im Aufstieg und der definierten Sicherheitsauslösung und direkten Kraftübertragung mit Alpinsystem bei der Abfahrt. Damit setzt die PINDUNG® neue Maßstäbe in Bezug auf Sicherheit, Komfort und Fahrqualität bei Touren- und Freeridebindungen und ist die logische Konsequenz aus aufstiegsorientierter Pin-Technologie und abfahrtsstarker Alpinbindung.

Ascholding, 02.02.2017 – Die PINDUNG® aus dem Hause B.A.M. Bavarian Alpine Manifest ist eine Kombination aus zwei marktüblichen Bindungskonzepten (PinTech- und Alpinbindung) in ein integriertes Bindungssystem mit Alleinstellungsmerkmal und hohem Innovationsgehalt. Das integrierte Pin-System im Vorderbacken wird nur im Aufstieg (WALK-Modus) verwendet. Für die Abfahrt (SKI-Modus) wird die PINDUNG® in eine alpine Drehtellerbindung mit einstellbaren Z-Werten und hoher Kraftübertragung, Stabilität und Steuerqualität umgestellt.

„Wir entwickeln die PINDUNG® für den kompromisslosen Einsatz beim Freeriden und Tourengehen. Dabei handelt es sich um ein vollkommen neues Bindungssystem, was eine herkömmliche Abfahrtsbindung mit einem Pin-System zum Aufsteigen kombiniert.“ So „Bambam“ Markus Steinke, Gründer der B.A.M. Bavarian Alpine Manifest GmbH und Erfinder der PINDUNG®. Derzeit befindet sich die PINDUNG® in der Prototypenphase. Der komplexe Werkzeugbau für die Serienproduktion wird nach intensiven Funktionsüberprüfungen der gefrästen, 3D gedruckten seriennahen Komponenten am Prototypen gestartet. „Die Ansprüche an die PINDUNG® sind extrem hoch. Bevor wir diese nicht voll und ganz erfüllen, sind wir noch nicht fertig.“ So der B.A.M. Geschäftsführer Steinke weiter.

Nach nur 18 Monaten Entwicklungszeit hat der technische Leiter von B.A.M., der Maschinenbauingenieur Michael Kreuzinger, bereits zahlreiche zeitaufwendige und konstruktive Herausforderungen im Hinblick auf die hohen Qualitätsansprüche erfolgreich gemeistert. Er zeigt sich zuversichtlich zusammen mit ausgewählten Produzenten den Werkzeugbau und die darauffolgende Serienproduktion der über 70 Bauteile in Kürze starten zu können.

Der junge, bayerische Skibindungshersteller setzt sich das ehrgeizige Ziel, in der kommenden Wintersaison 2017/18 eine serienreife PINDUNG® auf den Markt zu bringen.

Über B.A.M.

Die Bavarian Alpine Manifest GmbH (B.A.M.) wurde am 19. November 2014 von dem Skibauer und Bindungstüftler „Bambam“ Markus Steinke gegründet. Mit der PINDUNG® hat das junge Start-up aus Bayern eine fortschrittliche Touren- und Freeridebindung entwickelt. Im November 2015 wurde die Idee zu diesem neuen Bindungssystem via Crowdfunding nach außen getragen und erfolgreich um finanzielle Unterstützung geworben. Im April 2016 wurde die PINDUNG® in das Bayerische Programm zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen (BayTOU) durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie aufgenommen.

Das Team von B.A.M. besteht aus dem Geschäftsführer „Bambam“ Markus Steinke, dem technischen Leiter Michael Kreuzinger und Hanna Finkel, verantwortlich für Marketing und Kommunikation.

 

Zurück

Wir verwenden Cookies Weiterlesen … Impressum